Corona Hygiene Regeln

Es gilt die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg

Mit Beschluss vom 20. Oktober 2021 hat die Landesregierung die Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) erneut geändert. Die Änderungen treten am 28. Oktober 2021 in Kraft. 

Veranstalter sind zur Überprüfung der Corona-Tests und Nachweise verpflichtet. Eine Plausibilitätskontrolle des 3G/2G-Status  durch Vorlage des Impfpasses oder des QR Codes in der App ist ausreichend.

Regeln in der Basisstufe

  • In Freizeiteinrichtungen wie Sportstätten im Freien (DAV KletterZ) gelten keine weiteren Regelungen außer den üblichen Hygiene Regeln wie Hände waschen und Abstand halten
  • Für alle Personen ab 0 Jahren mit typischen COVID-19-Symptomen gilt weiterhin ein generelles Zutritts- und Teilnahmeverbot

Regeln in der Warnstufe

Die Warnstufe wird ausgerufen, wenn die Hospitalisierungsinzidenz an fünf Werktagen in Folge den Wert von 8,0 erreicht oder überschreitet oder die Auslastung der Intensivbetten in Baden-Württemberg an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen den Wert von 250 erreicht oder überschreitet.

  • Im KletterZ gelten die 3G Regeln (Getestet, Geimpft, Genesen)

Regeln in der Alarmstufe

Die Alarmstufe wird ausgerufen, wenn die Hospitalisierungsinzidenz an fünf Werktagen in Folge den Wert von 12,0 erreicht oder überschreitet oder die Auslastung der Intensivbetten in Baden-Württemberg an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen den Wert von 390 erreicht oder überschreitet

  • Zutritt zum KletterZ haben nur Personen die nachweislich geimpft oder genesen sind. Ein Covid Test erfüllt die Anforderungen nicht

 

Die ausführlichen Bestimmungen der Corona Verordnung sind hier nachzulesen