Ukrainehilfe

Der DAV Mannheim veröffentlicht nachfolgend einen Spendenaufruf der IQ House Systems GmbH:

 

„Da das ukrainische Volk durch den Krieg Russlands unendliches Leid erfahren muss, möchten wir mit einer privaten Spendenaktion als Zeichen unserer Solidarität das ukrainische Volk unterstützen.

Wir haben eine Flüchtlingsstation an der polnisch/ukrainischen Grenze aufgebaut, unterstützen Krankenhäuser in Lemberg, Odessa und in der Nähe von Kiew, und im Moment versuchen wir außerhalb von Lemberg eine Zeltstadt zu errichten.

Außerdem unterstützen wir auch Flüchtlinge hier im Rhein-Neckarraum.

Ein weiteres Projekt ist die Unterbringung von Heimkindern und behinderten Kindern aus der Ukraine.

 

Benötigt wird:

Im Moment besonders wichtig zum Aufbau der Zeltstadt: Zelte, Feldbetten, Decken, Kissen und Matratzen (nur welche zum Zusammenrollen oder Isomatten), Schlafsäcke, Generatoren, Wasserzubereitung.

Außerdem:

 Lebensmittelkonserven (leicht öffnend), Nudeln, Haferflocken, Kaffee, Milch, Saftpakete, Wasser, Energierriegel, Nüsse, Zucker etc.

 

Hygieneprodukte, und was ganz besonders wichtig ist: Babykleidung, vor allem für Neugeborene, Babynahrung (Milchpulver) und Windeln und Pflegeprodukte für Babys.

Dringend benötigt: Batterien jeglicher Art, Powerbanks, Taschenlampen

 

Mehr als dringend benötigt werden: Medikamente jeder Art, Verbandsmaterial, Krücken, alte/neue Verbandskästen, Rollstühle, Rollatoren

 

Die Spender können versichert sein, dass die Spenden in die richtigen Hände kommen.

Sie können Ihre Spenden abgeben bei:

IQ House Systems GmbH

Günther Ph. Lung, Geschäftsführer

Adresse:                                                          Cecil Taylor Ring 12-18, Unit 12, 68309 Mannheim

0621-87753535 oder 017639262602

lung@iq-house-systems.de

Anfahrt:

 

Abgabe der Sachspenden Mittwochs und Donnerstags in der Zeit von 11:00 – 16:00 Uhr.

Hier ein paar Informationen zum Unternehmen: https://iq-house-systems.de/

Die LKWs zum Transport werden angemietet, zum Teil über eine polnische Firma, deren Besitzer ein Ukrainer ist und der bis zum heutigen Tag schon 4-mal Transporte in die Ukraine geliefert hat. Ebenso stehen kleinere Transportmöglichkeiten zur Verfügung.

 

Wir nehmen auch Geldspenden entgegen (Spendenquittungen können ausgestellt werden). Der Transport mit einem 20t LKW verschlingt Kosten in Höhe von 1000 Euro und für einen Transport mit einem 3,5t LKW benötigen wir 500 Euro.

 

Motivation des Unternehmens: Durch lange Aufenthalte in der Ukraine und speziell in Kiew, sind tiefgreifende Freundschaften und Verbindungen entstanden. Der Kontakt ist bis zum heutigen Tag nicht abgebrochen. Jeden Abend wird mit Kiew telefoniert und die Lage besprochen – Das Resultat

heißt: WIR MÜSSEN HELFEN!!! “